Fedora auf den neuesten Stand bringen. So funktionierts.

 

Bitte lesen: Von der Version 24 an, kann sich Fedora automatisch aktualisieren. Respektive, es kommt eine Meldung von “Software” dass eine neue Version verfügbar ist und diese herunter geladen werden kann. Wenn man dann noch den einfachen Anweisungen folgt, ist in kurzer Zeit die neue Version installiert. Die unten beschriebenen Anweisungen gelten für frühere Versionen als 24. Sie funktionieren natürlich auch weiterhin.

Auf die neueste Version aktualisieren

Achtung; wer von der Version 21 ein Upgrade macht und nicht als Standartsprache US-Englisch hat, muss dies vor der Installation so einstellen (mit Neu-Start), ansonsten wird die Aktualisierung fehlschlagen. Anschliessend kann man es wieder ändern.

  • Ein Terminal öffnen
  • Das System auf den letzten Stand bringen mit:
1
$ sudo dnf --refresh upgrade
  • Zusätzliches Packet installieren mit:
1
$ sudo dnf install dnf-plugin-system-upgrade
  • Upgrade aus führen mit:
1
$ sudo dnf system-upgrade download --releasever=29
  • Neu starten mit:
1
$ sudo dnf system-upgrade reboot
This entry was posted in Fedora, Linux and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.